Wir sind ein junger frischer Verein, der voller Tatendrang und Energie steckt. So haben wir Ideen und Visionen, die wir nur zu gern umsetzen wollen. Nachfolgend erhaltet ihr einen Einblick in unsere Projekte.

 


Projekte 2017

 

Nach vielen Mühen und Anstrengungen ist es gelungen, mit Hilfe der Stadt Pockau-Lengefeld nun endlich die Sanierung der Schultoiletten voran zu treiben. So dürften sich die Schüler der Grundschule nach den Winterferien auf neue Toiletten freuen.

 

So, wieder zwei Baustellen abgearbeitet. Auch wenn manche das Gefühl haben, es geht viiiel zu langsam. Aber die Bedingungen für unsere Kinder haben sich innerhalb der letzten drei Jahre dramatisch verbessert und das liegt an den vielen Unterstützern. Heute fertig geworden:
- die Zahlentreppe und
- die Regale für die Sporttaschen

- Garderobenhaken durften dem freundlichen Anstrich von 'kleinen Mäusen' weichen


Danke an die fleißigen Helfer Anja und André Seifert sowie Tilo Müller mit Azubine!

 

Zum Jahresende hin konnten wir den Kindern der Schule noch etwas Gutes tun und die 40 Jahre alten Modellbaukästen durch neue Kästen ersetzen. Die Verbesserung der Lern- und Lehrbedingungen ist unser Ziel und ich denke, wir haben wieder einen kleinen Beitrag geleistet.

 


Projekte 2016

 

Ein neues Gesicht für die Lippersdorfer Schule

 

Am Anfang stand eine Idee – nun hat diese Idee Farbe bekommen. Nachdem am 30.03.2016 das Gerüst aufgebaut wurde, gab es kein Halten mehr. Viele Freiwillige kamen zum Wände abwaschen, Risse abdichten, Fenster abkleben und schließlich zum Streichen zusammen. Täglich wurde an der Schule gearbeitet. 

 

Am Wochenende vom 08. - 10.04.2016 haben engagierte Mitglieder des Förderverein Grundschule Lippersdorf e.V. und andere Freiwillige dem Schulhaus ein neues Gesicht gegeben. Innerlich ist das Haus mit Leben und Aktivität gefüllt. Nun strahlt dieses Leben auch von Außen her in den Ort hinein.

 

Es wurden ca. 144 Arbeitsstunden investiert von Helfern welche alle gratis gearbeitet und ihr Freizeit für die Schule geopfert haben.

 

 Freie Presse, 11.04.2016

 

Mit einem neuen Gesicht soll es das nicht gewesen sein. Unsere Kinder spielen und toben in den Pausen auf unserem neu asphaltierten Schulhof. Dazu gehört natürlich auch viel Farbe... Es war mega viel Arbeit. Das wurde anfangs von uns unterschätzt. Wir haben viele Stunden gewirkt und es waren in wechselnden Besetzungen immer mindestens fünf Helfer da.

 

Danke auch an alle, die den Background gestellt haben (leckeres Essen, Werkzeuge und fachmännischen Rat)

 


Projekte 2015


Ein Arbeitseinsatz, ein Begegnungstag, T-Shirts für die Schule, neue Möbel für das Lehrerzimmer, eine Etage mit neuer Garderobe ausgestattet und eine Menge toller Ideen.


Vielen Dank an alle, die auf so wunderbare Weise und mit Energie und Enthusiasmus sich für eine gute Bildung vor Ort einsetzen.

 

 

Im Sommer wurde schon ein Wunsch der Kinder unserer Schule erfüllt. Sie wünschten sich ein Netz, um Ball über die Leine oder andere Ballspiele über das Netz spielen zu können. Diesen Wunsch konnten wir bereits realisieren. 

 

 

Am 20.11.2015 ist wieder deutschlandweiter Vorlesetag. Bisher konnten wir jedes Jahr Eltern gewinnen, die für eine halbe Stunde in die Kita oder in die Schule kamen, um den Kindern vorzulesen. Für die Kids ist das immer eine gelungene Abwechslung. Es wäre schön, wenn sich dieses Jahr auch wieder Eltern oder Großeltern finden. Wäre auch toll, wenn ihr hier eure Erfahrung darüber postet.

 


 

Der Begleitausschuss hat unserem Antrag auf Förderung eines Begegnungstages ohne Änderungen zugestimmt. Damit haben wir die ersten Fördermittel eingeworben und der Begegnungstag kann ausgerichtet werden.

 


 

Wie selbstverständlich...
...feierten die Lippersdorfer Kinder 2015 ein tolles Erntefest.
....sah man auch Kinder aus Wünschendorf, Reifland und Forchheim.
...gehörten die Kinder des Kinderheims dazu.
...wurden die asylsuchenden Jugendlichen aufgenommen.
...arbeiteten Kirchgemeinde, die Kita "Apfelbäumchen" und die Lehrer unserer Grundschule Hand in Hand.

Als Förderverein haben wir noch keinen Beitrag dazu geleistet, aber wir finden es gehört trotzdem hier her. Denn dieses selbstlose Zusammenspiel sorgt dafür, dass Lippersdorf lebt, die Kinder sich sicher und geborgen fühlen und wir viele lachende Gesichter sehen. Darüber kann man schon mal einen Moment nachdenken.


 

 

 

Im September 2015 haben wir unseren neuen Ideenbriefkasten eingeweiht, der zwischenzeitlich mit vielen tollen Ideen gefüllt wurde. Unter anderem mit den Wünschen der Kinder über die Schulhofgestaltung.